Geschichte MTSE

Die Firma Micro Tracers Services Europe GmbH (kurz: MTSE GmbH) wurde am 26. Januar 2000 als Joint Venture in Nürnberg gegründet.

Die langjährige Erfahrung im Bereich von Futtermittelzusatzstoffen der Firma Jadis-Additiva b.v., NL Schiedam und die Herstellung verschiedenster Tracerstoffe mit den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten der Firma Micro Tracers Inc, USA San Francisco wurde in der MTSE GmbH vereint.

Die Sachkunde in analytischer Chemie brachte die Geschäftsführerin Dr. Sabine Artelt in das Joint Venture ein. Im ersten Jahr wurde der spezielle Microtracer FSS für die Analyse der Homogenität mit einer Mischgenauigkeit von 1:100 000 und die Bestimmung des Verschleppungsgrades entwickelt.

Die Microtracer Analysenmethode wurde im Jahr 2004 vom TNO Institut, NL Zeist, einer umfangreichen Vergleichsuntersuchung im Rahmen der TNO Studie V 4909 „Investigation into the suitability of various tracers for the measurement of mixing uniformity and carry over in feed production plants” unterzogen.

Aufgrund dieser Studie wurde das gesamte Analysenverfahren im Jahr 2006 in das Qualitätssicherungssystem GMP+ integriert. Das erste Lizenzlabor der MTSE GmbH war das Labor der damaligen Premervo b.v. in Utrecht, heute NutriControl in Veghel, im November 2006.

Zur Zeit bestehen 8 Lizenzlabore in den Ländern Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Spanien und USA mit steigender Tendenz.

Die MTSE GmbH führt regelmäßig Ringversuche zur Qualitätskontrolle durch. Die Bestimmung der Mischgenauigkeit und Verschleppung wurde in den letzten Jahren von pulverförmigen und pelletierten Proben auf Flüssigproben wie z.B. Gelmischungen, Schweinebrei und Lecksteine erweitert.

Im Jahr 2010 wurde das quantitative Analysengerät der Microtracer Analytik, der sogenannte „Rotationsdetektor“, gemeinsam mit der Firma mis GmbH in Aachen in neuen Design und ensprechend heutigen Standards entwickelt.

Der heutige Kundenstamm der MTSE GmbH setzt sich aus Vormischungsbetrieben, Futtermittelproduzenten, Petfood-Herstellern, Produzenten von Mischern und Mischanlagen und Herstellern anderer Pulvermischungen wie z.B. Gewürzmischungen zusammen. In der Lebensmittelindustrie wird die Analysenmethode vermehrt eingesetzt, z.B. zur Analyse der Homogenität von Bonbonrohmasse. Die MTSE GmbH ist heute in Europa in über 20 Ländern akkreditiert. Der Firmensitz befindet sich seit 2013 in einem neuen Gebäude im Herzen Europas im Dreiländereck Deutschland, Belgien und Niederlande in Langerwehe.

 

ZURÜCK